Stadttheater Klagenfurt

Aktuelles

“Amphitryon” und “Lampedusa”

“Amphitryon” und “Lampedusa”

Schauspiel-Premiere und Musik-Theater-Happening am Wochenende!

Am Samstag, den 04. Oktober 2014 feiern wir mit Heinrich von Kleists Amphitryon die erste Schauspiel-Premiere dieser Spielzeit. Die Regie übernimmt Michael Sturminger, der in Klagenfurt bereits mit einigen Inszenierungen begeisterte – zuletzt mit der Oper Giulio Cesare in Egitto.

Mit den Themen “Festung Europa” und Zuwanderungspolitik beschäftigt sich am Sonntag, den 05. Oktober 2014 Bernd Liepold-Mossers Musik-Theater-Happening Lampedusa – die Musik stammt von Herwig Zamernik.

Jugend- & Studenten-Abo

Jugend- & Studenten-Abo

4 Mal ins Theater für nur Euro 35,—/55,—!

Für Schüler, Studenten, Lehrlinge und Präsenzdiener (bis 26 Jahre) bietet das Stadttheater Klagenfurt in der Spielzeit 2014/15 ein besonders günstiges Theater-Special mit 4 Vorstellungen um Euro 35,— /55,— an!

Abotermine:
Lampedusa
– So, 05. Okt 14 — 19.30 Uhr
Amphitryon – Fr, 21. Nov 14 — 19.30 Uhr
Die Zauberflöte – Sa, 10. Jan 15 — 19.30 Uhr
Victor/Victoria – Di, 19. Mai 15 — 19.30 Uhr

Abobüro Stadttheater Klagenfurt
(0463) 55 2 66 – 42
abobuero@stadttheater-klagenfurt.at

Brahms-Konzert 15. Okt 2014

Brahms-Konzert 15. Okt 2014

Die vier Sinfonien Johannes Brahms´ stehen im Mittelpunkt eines intensiven Brahms-Herbstes mit dem Kärntner Sinfonieorchester unter der Leitung seines Chefdirigenten Alexander Soddy. Das nächste Konzert findet am 15. Oktober 2014 um 19.30 Uhr im Konzerthaus Klagenfurt, am Programm stehen die 3. und die 4. Sinfonie.

Karten: 0 463 / 54 0 64
kartenkasse@stadttheater-klagenfurt.at
,
Aktionskarten: Schüler, Studenten, Lehrlinge und Präsenzdiener (bis 26 Jahre) erhalten für dieses Konzert bei Vorlage eines gültigen Ausweises Aktionskarten für Euro 5,- (ab Sitzplatzkategorie III).

 

Produktionen

Die Fledermaus

Die Fledermaus

Die Fledermaus gilt als Inbegriff von Wiener Lebensfreude und Walzertaumel. Sie ist als „Königin der Operetten“ mit ihren mitreißenden Walzermelodien fest im Bewusstsein des Publikums verankert. Das wirkungsvolle Libretto, basierend auf einer französischen frivolen Gesellschaftssatire, war Johann Strauß auf den Leib geschneidert. Es ließ ihm genug Raum für seine Musik und löste einen wahren Schaffensrausch in ihm aus. Die Nummern, Lieder, Ensembles, Tanz und Couplets entwickeln sich leicht, charmant und wie selbstverständlich – das Eine aus dem Anderen.

Amphitryon

Amphitryon

Heinrich von Kleists Amphitryon basiert vor allem auf Molières Komödie von 1668, der ein seit der Antike von vielen Schriftstellern behandeltes Sujet zugrunde liegt: die Zeugung des Sohnes Herkules von Jupiter mit Alkmene. Kleist schuf hieraus ein turbulentes, tragikomisches Spiel rund um Identitäten, Doppelgängertum, Verführung und menschliche Beziehungen.

Lampedusa

Lampedusa

„Wenn Europa so tut, als seien dies nur unsere Toten, dann möchte ich für jeden Ertrunkenen, der mir übergeben wird, ein offizielles Beileidstelegramm erhalten. So als hätte er eine weiße Haut, als sei er unser Sohn, der in den Ferien ertrunken ist. Gezeichnet: Giusi Nicolini. Bürgermeisterin von Lampedusa.“ Lampedusa steht als Chiffre für die Problematik der europäischen Zuwanderungspolitik, in der Europa seine Werte selbst abschafft. Textsamples zum Themenkomplex „Festung Europa“ werden mit thematisch ausgewählten Opernchören kombiniert, um die Fragen von Humanität, Moral und Gerechtigkeit neu zu stellen.

Dauer ca. 80 Minuten, keine Pause

Das Geheimnis

Das Geheimnis

Plet mit elf Jahren noch ein Kind, Rianne mit Vierzehn mitten in der Pubertät und Donna, die Sechzehnjährige, hat Stress mit den Jungs. Eines Morgens wachen die Halbgeschwister auf und alles ist anders: Anstatt dass ihre Mutter sie mit den gewohnten Frühstücksgeräuschen weckt, ist es still. Die Kinder befi nden sich von da an in einer vollkommen veränderten Lebenssituation, die sie zwingt nach außen hin eine Scheinwelt aufzubauen ...