Stadttheater Klagenfurt

Aktuelles

Hemma

Hemma

Eine Weibspassion
Oper von Bruno Strobl / Libretto von Franzobel
URAUFFÜHRUNG

Koproduktion des Stadttheaters Klagenfurt mit dem Carinthischen Sommer

TERMINE
27., 29., 30. Jul 17 – Stift Ossiach
02., 03. Aug 17 – Basilika Maria Loreto St. Andrä
Beginn jeweils 20.00 Uhr

INFORMATIONEN & KARTEN

Theaterkasse

Theaterkasse

Sommer-Öffnungszeiten (03. Jun – 04. Sep 2017)
Mo – Fr von 08.00 bis 16.00 Uhr

 

ACHTUNG: Während der Umbauarbeiten befindet sich die Theaterkasse im Neubau.

Der Umbau hat begonnen!

Der Umbau hat begonnen!

Wie bereits bei der Spielplanpressekonferenz im April bekanntgegeben, wird das Stadttheater Klagenfurt während der spielfreien Zeit im Sommer saniert. Das Dach und die Bestuhlung des Zuschauerraums werden erneuert, die Kasse und das Abo-Büro werden umgebaut. Die Sanierung wurde wegen bereits bestehender baulicher Mängel am denkmalgeschützten Bestand erforderlich.

Produktionen

Hemma - Eine Weibspassion (Stift Ossiach)

Hemma - Eine Weibspassion (Stift Ossiach)

Koproduktion des Stadttheaters Klagenfurt mit dem Carinthischen Sommer

Reich, schön und vor allem klug – Hemma wirkt auf die Männer ihrer Zeit provozierend. Hemma von Gurk starb der Überlieferung nach im Jahr 1045. Ein Zeitraum von fast tausend Jahren trennt uns von dieser Gräfin des Hochmittelalters. Die neue Oper Hemma von Bruno Strobl und Franzobel, die 2017 beim Carinthischen Sommer uraufgeführt wird, zeichnet ein Bild der Kärntner Landesheiligen, das überraschend aktuell ist: Hemma steht im Spannungsfeld zwischen den Ansprüchen der  Familie, ihres Mannes und der Kirche an sie und auf der anderen Seite ihrem eigenen Wunsch nach einem erfüllten, gerechten und friedfertigen Leben.