Stadttheater Klagenfurt

Aktuelles

Publikumsgespräch “Amphitryon”

Publikumsgespräch “Amphitryon”

Am Mittwoch, den 5. November 2014 findet im Anschluss an die Vorstellung von Heinrich von Kleists Amphitryon (ca. 22.30 Uhr) ein Ensemblegespräch mit den Künstlern der Produktion im oberen Foyer statt. Interessierte erfahren mehr über den Zugang der Künstler zu ihren Rollen, über die Zusammenarbeit im Team und die Intentionen der Regie. Die Moderation übernimmt Dramaturgin Laura Schmidt.

Märchen-Zeit

Märchen-Zeit

„Vorhang auf!“ für ein fantastisches Märchen, das Sie mit Sicherheit verzaubern wird!

Das Märchen von den wilden Schwänen
nach Hans Christian Andersen / in einer Fassung von Cesare Lievi / Uraufführung

ab 14. November 2014

Schon als Kinder berührte uns die hinreißende Geschichte von dem Mädchen, das durch das Fertigen von Brennnesselgewändern seine verzauberten Brüder erlöste…
Für die Neuinszenierung des weltberühmten Märchens nach Hans Christian Andersen konnte das Stadttheater Klagenfurt niemand geringeren als den großen italienischen Theaterzauberer Cesare Lievi gewinnen.

Produktionen

Das Märchen von den wilden Schwänen

Das Märchen von den wilden Schwänen

URAUFFÜHRUNG

Wer kennt es nicht, Das Märchen von den wilden Schwänen? Schon als Kinder berührte uns die hinreißende Geschichte von dem Mädchen, das durch das Fertigen von Brennnesselgewändern seine verzauberten Brüder erlöste… Für die Neuinszenierung des weltberühmten Märchens nach Hans Christian Andersen konnte das Stadttheater Klagenfurt niemand Geringeren als den großen italienischen Theaterzauberer Cesare Lievi gewinnen. Wie kein anderer schafft es Lievi, uns in eine fantastische Welt zu entführen, in der Mut, Ausdauer, Vertrauen und Liebe letztendlich einen großartigen Sieg über böse Zauberei bringen.

Die Fledermaus

Die Fledermaus

Die Fledermaus gilt als Inbegriff von Wiener Lebensfreude und Walzertaumel. Sie ist als „Königin der Operetten“ mit ihren mitreißenden Walzermelodien fest im Bewusstsein des Publikums verankert. Das wirkungsvolle Libretto, basierend auf einer französischen frivolen Gesellschaftssatire, war Johann Strauß auf den Leib geschneidert. Es ließ ihm genug Raum für seine Musik und löste einen wahren Schaffensrausch in ihm aus. Die Nummern, Lieder, Ensembles, Tanz und Couplets entwickeln sich leicht, charmant und wie selbstverständlich – das Eine aus dem Anderen.

Cavalleria Rusticana / Pagliacci

Cavalleria Rusticana / Pagliacci

Cavalleria Rusticana / Der Bajazzo

Bald nach den Uraufführungen beider Opern etablierte sich die Praxis Cavalleria Rusticana und Pagliacci an einem Abend zu geben: Beide spielen im dörflichen Süditalien und handeln von zerplatzten Träumen, Liebe, Eifersucht, verletzter Ehre und Mord. Die Komponisten illustrieren das faszinierende und oftmals dramatische Theater des Lebens mit satten, dramatisch effektvollen musikalischen Mitteln.

Amphitryon

Amphitryon

Heinrich von Kleists Amphitryon basiert vor allem auf Molières Komödie von 1668, der ein seit der Antike von vielen Schriftstellern behandeltes Sujet zugrunde liegt: die Zeugung des Sohnes Herkules von Jupiter mit Alkmene. Kleist schuf hieraus ein turbulentes, tragikomisches Spiel rund um Identitäten, Doppelgängertum, Verführung und menschliche Beziehungen.