Wie bereits bei der Spielplanpressekonferenz im April bekanntgegeben, wird das Stadttheater Klagenfurt während der spielfreien Zeit im Sommer saniert. Das Dach und die Bestuhlung des Zuschauerraums werden erneuert, die Kasse und das Abo-Büro werden umgebaut. Die Sanierung wurde wegen bereits bestehender baulicher Mängel am denkmalgeschützten Bestand erforderlich. Die Kosten für diese Maßnahmen betragen ca. 1 Mio Euro und werden aus den laufenden Budgets des Stadttheaters finanziert, wobei keine zusätzlichen Belastungen auf die Theatererhalter entfallen. Mit den Sanierungsarbeiten wurden Kärntner Firmen beauftragt. Die Bauarbeiten werden im September 2017 abgeschlossen sein.

Intendant Florian Scholz: „Das Dach des Stadttheaters war bereits undicht und auch die Bestuhlung des Zuschauerraums entspricht nicht mehr den Anforderungen. Glücklicherweise verfügt das Stadttheater noch über die für die Sanierung dringend notwendigen Rücklagen, die nun für diesen Zweck verwendet werden. Es ist eine Selbstverständlichkeit, dass wir dieses Baujuwel im Herzen der Stadt Klagenfurt bestmöglich erhalten. Ab September wird es im neuen Glanz erstrahlen und wir freuen uns schon sehr, unser Publikum zur Spielzeiteröffnung mit „La Traviata“ im renovierten Haus begrüßen zu dürfen.“