Alexej Kosarev, geboren in Moskau, absolvierte ein Gesangs- und Schauspielstudium an der dortigen Gnessin-Hochschule für Musik und Theater und debütierte als Beppo in Leoncavallos Pagliacci an der Helikon-Oper in  Moskau. Festengagements führten ihn bisher an das Theater Freiburg, das Staatstheater Oldenburg und die Bühnen der Landeshauptstadt Kiel. Als Gast hat er bisher u.a. in Hannover, Mainz, Zürich, der Opéra National de  Paris und an der Opéra de Dijon gesungen. Zu seinem Repertoire gehören Partien wie Manrico (Il Trovatore), Canio (Pagliacci), Cavaradossi (Tosca), Radames (Aida) und Pinkerton (Madama Butterfly). Zuletzt war er als Sergej (Lady Macbeth) in Helsinki und Oslo, als Boris Grigorjewitsch (Katja Kabanowa) in Aachen sowie als Otello in Verdis gleichnamiger Oper in Weimar zu erleben.