Die gebürtige Wienerin fühlte sich bei ihren ersten Theaterbesuchen von den schillernden farbenprächtigen Kostümen der Balletttänzerinnen und Tänzer angelockt und wollte zunächst selber tanzen. Sie erhielt eine klassische Ballettausbildung am Konservatorium der Stadt Wien, in dieser Zeit reifte ihr Wunsch Kostüm- und Bühnenbildnerin zu werden heran und so wechselte sie nach dem Tanzdiplom hinter die Bühne und studierte in der Meisterklasse von Erich Wonder Szenographie (Diplom 2002). Ihre Arbeit führte sie unter anderem an das Macedonian National Theatre Skopje und die National Opera Sofia (Ausstattung: Die Zauberflöte), an das Theater Carambolage in Bozen, nach Oberösterreich (Theater in der Kulturfabrik Helfenberg, Theater des Kindes Linz, Theater Phönix Linz) und Niederösterreich (Herrenseetheater Litschau, Festspiele Stockerau). In Wien arbeitete sie u.a. für das Theater Drachengasse, Dschungeltheater Wien und bereits mehrfach am Theater der Jugend, wo sie auch Henry Mason kennenlernte, mit dem sie seither einige Stücke erarbeitet hat. Für Das Wintermärchen im Theater in der Kulturfabrik Helfenberg erhielt sie zusammen mit ihrem Team 2012 den Bühnenkunstpreis des Landes Oberösterreich.