Bas Wiegers studierte an den Konservatorien in Freiburg und Amsterdam. Zunächst Violinist, begann er später auch als Dirigent zu arbeiten und dirigierte u.a. The Hague Philharmonic, Netherlands Philharmonic Orchestra, Netherlands Symphony Orchestra, Amsterdam Sinfonietta, Athens State Orchestra, Britten Sinfonia, Nieuw Ensemble und Slagwerk Den Haag. Im Opernbereich dirigerte er bisher u.a. Mozarts Cosí fan tutte, Poulencs Les Mamelles de Tirésias und La Voix Humaine sowie Kyriakides’ An Ocean of Rain. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit ist der Bereich der Neuen Musik. 2012 arbeitete er mit Peter Eötvös und dem Concertgebouworkest an Charles  Ives’ 4. Symphonie und assistierte Mariss Jansons bei Edgard Varèses Amériques. 2015/16 dirigierte Wiegers die deutsche Premiere der Tanz-Oper Gandari von Tony Prabowo mit dem Ensemble Modern in Frankfurt. Ferner realisierte er eine Reihe von Projekten als Gastdirigent des Klangforums Wien.