Charles Rice studierte Gesang an der Royal Academy of Music und am National Opera Studio in London. Zu den wichtigen Stationen der Opernkarriere des anglo-französischen Baritons gehören die English National Opera (Bello in La fanciulla di West), das Glyndebourne Festival (Mr. Redburn in Billy Budd), die Royal Albert Hall (Moralès in Carmen) sowie English Touring Opera (Sid in Albert Herring), Grange  Park Opera (Angelotti in Tosca), Opéra de Toulon (Musiklehrer/Harlekin in Ariadne auf Naxos), die Angers Nantes Opéra (Titelrolle in Eugen Onegin), die Bregenzer Festspiele (in HK Grubers Gloria von  Jaxtberg), die Opéra National de Lorraine Nancy und die Festivals von Aldeburgh, Buxton und Sédières. Als Konzertsänger trat er in London an der Royal Festival Hall, der Cadogan Hall und in St. Martin-in-the-Fields auf.