Domenico Balzani wurde in Alghero auf Sardinien geboren und studierte zunächst Politik und Wirtschaft, bevor er am Conservatorio di Musica in Verona Gesang studierte. 1999 begann er seine Karriere als Opernsänger. Er gewann zahlreiche Wettbewerbe, u. a. „Placido Domingo Operalia” in Hamburg und erarbeitete sich ein weitgefächertes Rollenrepertoire, das u.a. Belcore (L’elisir d’amore), Marcello (La bohème), Malatesta (Don Pasquale) und  Valentin (Faust) sowie Giorgio Germont (La Traviata) und Figaro (Il barbiere di Siviglia) umfasst. Er arbeitete mit Dirigenten wie Claudia Abbado, Riccardo Chailly und Michel Plasson und sang unter anderem an Opernhäusern in Berlin, Frankfurt, Florenz, Tokio, Tel Aviv und Budapest.