Der in München geborene und in Seeshaupt aufgewachsene Ferdinand Dörfler studierte an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in  Berlin. Sein erstes festes Theaterengagement führte ihn an das Staatsschauspiel Dresden darauf folgte das Staatstheater Stuttgart. Seit 2005 arbeitet er als freischaffender Schauspieler mit Gastengagements u.a. am Berliner Ensemble, am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg  am Theater Baden-Baden und am Nationaltheater Weimar, sowie bei den Kreuzgangspielen Feuchtwangen, den Freilichtspielen Schwäbisch Hall und dem Kultursommer Garmisch-Partenkirchen. Zu seinen wichtigsten Rollen gehörten u.a. die Titelrollen in Macbeth, Wilhelm Tell, Der Schinderhannes, Jedermann, sowie Jago in Othello, Lopachin in Der Kirschgarten und Tevje in Anatevka. Zuletzt im März dieses Jahres verkörperte er den Faust in den Compositionen zu Goethe`s Faust von Fürst Anton Radziwill , einem Projekt des Konzertchors Darmstadt mit dem Beethoven Akademie Orchester Krakau und diversen Gesangs-, sowie Schauspiel- Solisten. Außerdem stand er für zahlreiche  Film- und Fernsehproduktionen vor der Kamera wie z.B. in den Serien Der Kaiser von Schexing sowie München 7 von Franz X. Bogner , in den  Niederbayern Krimis Sau Nr. 4 und Paradies 505 ( Regie jeweils Max Färberböck) und in Marcus H. Rosenmüllers Sommer in Orange. Ferdinand Dörfler lebt mit seiner Familie in Seeshaupt am Starnberger See.