Igor Pison wurde 1982 in Triest geboren. Als Schauspieler arbeitete er von 1999-2007 am Slowenischen Staatstheater SSG und am Italienischen Staatstheater Il Rossetti. Er magistrierte im Jahr 2008 als Literaturwissenschaftler in Triest, 2012 schloss
er an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München sein Studium zum Opern- und Theaterregisseur ab. 2012 inszenierte er in München L. Dallapiccolas Volo di notte und in Triest eine Bühnenfassung von C. Magris Verstehen Sie mich bitte recht. 2014 erarbeitete er eine Bühnenfassung von Maja Haderlaps Engel des Vergessens, brachte diese im Slowenischen Nationaltheater zur Uraufführung und 2016 auf die Bühne des Stadttheaters Klagenfurt. 2014 arbeitete er an der Nationaloper in Zagreb als Regisseur und brachte im selben Jahr das zweisprachige Projekt Trieste una città in guerra/Trst mesto v vojni zur Uraufführung. 2015/2016 inszenierte er L. Vekemans Ismene, die Schwester von…, R. Cavosis Rosso venerdì und S. Grums Dogodek v mestu Gogi, 2016 feierte seine Inszenierung von Shakespeares Macbeth am Slowenischen Nationaltheater Premiere. An unserem Haus brachte er zuletzt das Kindermusical Der Lebkuchenmann auf die Bühne.