Isabel Schosnig wuchs in Leipzig auf. 1988 verließ sie die DDR. Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn-Bartholdy Leipzig. Erstes Festengagement am Leipziger Schauspielhaus, wo eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit Konstanze Lauterbach und Michael Thalheimer begann. 2001 – 2009 Ensemblemitglied am Deutschen Theater Berlin. Zu Ihren Regisseuren zählen Hans Neuenfels, Lars Noreen, Robert Schuster, Barbara Frey, Johanna Schall, Michael Schweighöfer, Sabine auf der Heyde, Christoph Mehler, Lily Sykes, Tina Lanik, Th. Schulte-Michels, Viktor Bodo, Frank Abt, Roger Vontobel u.a. Seit 2010 arbeitet sie freischaffend u.a. am Zürcher Schauspielhaus, am Staatstheater Dresden und am Deutschen Theater Berlin. Bekannt ist sie auch aus Film, Fernsehen und Rundfunk. Am Stadttheater Klagenfurt war sie zuletzt 2016 als Elisabeth in Friedrich Schillers Maria Stuart zu erleben.