Gastdramaturgin

Karoline Hoefer ist Dramaturgin, geboren in München. Bis 2006 studiert sie Literatur- und Theaterwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität sowie der Freien Universität Berlin auf Magister. Während des Studiums hospitiert sie bei Choreografin Meg Stuart sowie in der Dramaturgie der Berliner Schaubühne und erhält den Essay-Preis für Nachwuchswissenschaft der Gesellschaft für Theaterwissenschaft. 2006-2007 assistiert sie Intendantin Amelie Deuflhard an den Sophiensaelen sowie auf Kampnagel Hamburg, parallel eine freie Dramaturgie (theaterdiscounter). Es folgt eine Regieassistenz bei Thorsten Lensing / Jan Hein und ab 2008 eine Spielzeit am Schauspiel Hannover, wo sie Marco Štorman kennen lernt. Nach dem Leitungswechsel ist sie dort von 2009-2011 als Dramaturgieassistentin engagiert. 2011-2013 wird Karoline Hoefer Schauspieldramaturgin am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin, wo sie u.a. das von der KSB geförderte Projekt Spielstätte Stadt initiiert. Nach dieser Anstellung arbeitet sie, nun Mutter zweier Kinder, wieder frei, u.a. am Ballhaus Naunynstraße Berlin, für das internationale B_Tours Festival und 2016/17 erstmals am Stadttheater Klagenfurt.