Keri Fuge studierte an der Guildhall School of Music and Drama und war Mitglied des National Opera Studios in London. Jüngste Gastaufritte als Amor (Orpheus und Eurydike) am Vorarlberger Landestheater, Cupido (Rossis Orfeo) in Covent Garden, Atalanta (Xerxes) mit der Early Opera Company, Flavia (Lucio Silla) bei den Händel-Festspielen Göttingen und Poppea (Agrippina) mit Brisbane Baroque in Australien. Außerdem war sie Gast der English National Opera, des Glyndebourne Festivals und der Glyndebourne Touring Opera. Sie wirkte in Konzerten in der Royal Festival Hall in London, in der Symphony Hall Birmingham und in der Royal Albert Hall mit. Ihr Konzertrepertoire umfasst neben Bach, Händel, Mozart und Mahler auch englische Komponisten des 20. Jh. wie Elgar, Jenkins und Rutter. In Klagenfurt ist sie 2017/18 außerdem als Sophie in Werther zu erleben.