Magdalena Wabitsch wurde 1991 in Graz geboren. Erste Theatererfahrungen machte sie in Produktionen an freien Theatern in Wien. 2011/12 war sie Teilnehmerin des Theaterjahrs der Jungen Burg am Burgtheater Wien. Sie spielte unter anderem die Ida in Die Fledermaus (Raubkopie) (Regie: Peter Raffalt) und die Helena in Nightmare4Lovers (Ein Sommernachtstraum) (Regie: Daniela Mühlbacher). Von 2012 bis 2016 war sie Studentin des Instituts Schauspiel an der Kunstuniversität Graz. Während ihres Studiums wirkte sie in verschiedenen Produktionen mit (ua. als Katharina in Der Widerspenstigen Zähmung von Shakespeare am Schauspielhaus Graz, als Mathilde in der Semi-Oper King Arthur von Henry Purcell im Theater im Palais und in Schlafes Bruder als Erzählerin im MUMUTH Graz. Mit der Produktion Auch Schauspielerin gibt man den Gnadenschuss (Regie: Ed Hauswirth) gewann sie 2015 den Ensemblepreis beim Theatertreffen deutschsprachiger Schauspiel Studierender. Für ihren Abschluss erhielt sie außerdem den Würdigungspreis der Kunstuniversität Graz für besondere Leistungen. Seit Herbst 2016 lebt sie in Wien und arbeitet als freischaffende Schauspielerin.