Marco Štorman, geboren 1980, ist Regieabsolvent der Otto-Falckenberg-Schule. Er assistierte am Thalia Theater Hamburg, an der Volksbühne Berlin, den Münchner Kammerspielen und dem Schauspiel Hannover, u.a. bei Christoph Schlingensief, Jossi Wieler, Andreas Kriegenburg und Stephan Kimmig. Seit 2009 ist er freier Regisseur. Er inszeniert u.a. am Thalia Theater in Hamburg, dem Schauspiel Hannover und der Staatsoper Stuttgart und erhielt diverse Stipendien. 2006 gründete er die Gruppe „Kulturfiliale”, mit der er Projekte in Deutschland, Australien und Japan realisierte. Sein Film Juliaugust wurde bei den Hofer Filmtagen uraufgeführt und bei den 9. berlin film awards ausgezeichnet. Seine Inszenierung von E. Jelineks Winterreise, die am Stadttheater Klagenfurt entstand, wurde zum Festival »radikal jung« in München eingeladen, dem renommiertesten Festival für junge Regie im deutschsprachigen Raum. Seine letzten Arbeiten führten ihn zur Münchener Biennale, nach Bremen und Kassel. Ab der Spielzeit 2016/17 ist er Hausregisseur für Musiktheater am Luzerner Theater. In Klagenfurt inszenierte er auch Der Rosenkavalier, Das goldene Vlies von F. Grillparzer und die Opern Cavalleria rusticana / Pagliacci und Così fan tutte.