Mario Zuber wurde in Bayreuth geboren und sang bereits seit seiner Kindheit in verschiedenen Chören. Er studierte zunächst klassischen Gesang bei Renate Faltin (Hochschule Hanns Eisler Berlin) und wechselte dann an die UdK Berlin. Er unterbrach sein Studium, als er für die Pop-Band Passion Fruit gecastet wurde. Mit „The Rigga-Ding-Dong-Song“ gelang ihm ein internationaler Charterfolg und bescherte ihm eine Goldene Schallplatte. Danach studierte Mario Zuber Schauspiel unter anderem bei Michael Gräwe und Klaus Chatten, sowie Gesang bei Michael Mills (Folkwang-Hochschule Essen), Markus Haas (Konservatorium Basel) und Kenneth Pose. Unter anderem stand er im Berliner Hebbel-Theater als König Kreon auf der Bühne, im Parktheater Bensheim als Julian in Die Sonnenseitler und als Albert in Dreierleben im Kehrwieder-Theater Hamburg. Im TV war Mario Zuber unter anderem in Gute Zeiten – Schlechte Zeiten zu sehen und im Kino u.a. neben Heike Makatsch in Hilde. Sunset Boulevard ist seine erste Produktion am Stadttheater Klagenfurt und er freut sich sehr darauf.