Patrick Bannwart, geboren in Wettingen/Schweiz, studierte nach seiner Ausbildung zum Theatermaler am Opernhaus Zürich Bühnenbild an der Akademie der bildenden Künste in Wien und erhielt dort 2003 einen Lehrauftrag. Ab 2000 arbeitete er als Ausstatter an verschiedenen Theaterhäusern, u.a. in Wien, Mannheim, Bregenz, Zürich, Berlin, Rostock, Hamburg und Bern. Für David Bösch hat er bereits mehrere Bühnenbilder entworfen, u.a. am Thalia Theater Hamburg für Port (in Koproduktion mit den Salzburger Festspielen 2004), Mein Kampf (2005) und Viel Lärm um nichts im Rahmen des Young Directors Project der Salzburger Festspiele (2006) sowie Der Drang am Stadttheater Bern (2005), Woyzeck und Liliom am Schauspielhaus Essen (2007), A Clockwork Orange am Schauspielhaus Zürich (2008) und L’elisir d’amore und Mitridate, rè di Ponto an der Bayerischen Staatsoper.