Der Tiroler Tenor Richard Klein absolvierte sein Studium im Bereich Jazzklavier am Konservatorium des Landes Tirol und vollzog danach einen Wechsel zum klassischen Gesang. Von 2006 bis 2012 studierte er an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien in der Klasse von Prof . Karlheinz Hanser und Prof . Charles Spencer. Auftritte führten ihn bisher unter anderem an das Tiroler Landestheater, ans Landestheater Linz, an die Berliner Staatsoper unter den Linden, zu den Innsbrucker Festwochen, an das Kinderzelt der Wiener Staatsoper, zur Wiener Taschenoper, zu den Tiroler Festspielen Erl, zu Sirene Operntheater Wien, zum Festival Musica Strasbourg, zur Elbphilharmonie Hamburg, das Konzerthaus Wien und an das Staatstheater Oldenburg. Dabei durfte er u.a. mit Dirigenten wie Rene Jacobs, Konrad Junghänel und Dietfried Bernet zusammenarbeiten. Im Sommer 2008 schloss er erfolgreich das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Innsbruck ab.