Stefan Soltesz studierte an der Wiener Hochschule für Musik und darstellende Kunst. Nach Stationen als Dirigent in Wien und Graz und als Assistent von Karl Böhm, Christoph von Dohnányi und Herbert von Karajan bei den Salzburger Festspielen war er von 1983 bis 1985 als ständiger Dirigent der Hamburgischen Staatsoper und in gleicher Position von 1985 bis 1997 an der Deutschen Oper Berlin tätig. Er war Generalmusikdirektor am Staatstheater Braunschweig, Chefdirigent der  Flämischen Oper Antwerpen/Gent, Generalmusikdirektor und Intendant der Essener Philharmoniker und des Aalto-Musiktheaters. Dirigate u.a. an der Wiener Staatsoper, Pariser Oper, am Royal Opera House Covent Garden London, am Opernhaus Zürich, am Grand Théâtre de Genève, an der Niki-Kai Opera in Tokyo sowie in Aix-en-Provence.