Tanja Raunig, geboren 1989 in Klagenfurt, absolvierte ihre Ausbildung an der Schauspielschule Krauss in Wien. Theater: Seit 2012 ist sie am Theater der Jugend/Renaissancetheater beschäftigt. 2015 wurde sie für ihre Rolle des Pony Hütchens in Emil und die Detektive für den Nachwuchs-Nestroy nominiert. Weitere Wegstationen: Salzburger Festspiele, Sommerspiele Melk, Raimundspiele Gutenstein, Hoftheater Mauthausen. Film und Fernsehen: Ihre erste Filmrolle bekam sie in David Schalkos Zweiteiler Aufschneider. Seit 2010 gehört sie zur Stammbesetzung des österreichischen Tatort. Sie spielt dort Claudia Eisner, die Tochter des Kommisars. Weitere Produktionen: Soko Donau, Soko Kitzbühel, Schnell ermittelt und weitere. Für ihre Darstellung im Kinofilm One Way Trip 3D bekam sie bei den Fright Nights 2012 den Preis für die beste Darstellerin in einem Horrorfim. Von 2005-2008: Vorstudium klassischer Gesang am Konservatorium Klagenfurt bei Ulrike Finder.