Trompete

Thomas Fleißner begann bereits im Alter von sieben Jahren bei Josef Höller am Musikum Salzburg Flügelhorn und später auch Trompete zu lernen. Nach der abgeschlossenen Matura am Missions-Privat-Gymnasium St.Rupert in Bischofshofen wurde er zur Gardemusik Wien einberufen und erhielt während dieser Zeit Privatunterricht bei MMag. Bernhard Pronebner. 2009 bis 2012 Konzertfach-Studium Trompete an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Prof. Josef Pomberger (bis zu dessen Pensionierung) und seinem Assistenten MMag. Bernhard Pronebner. Seit Oktober 2012 Konzertfach-Studium Trompete an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Prof. Mag. Martin Mühlfellner. Orchestererfahrung durfte er bei namhaften österreichischen Orchestern –  wie z.B. den Wiener Philharmonikern, dem Orchester der Wiener Staatsoper, dem Bühnenorchester der Wiener Staatsoper, dem Orchester der Wiener Volksoper, der Wiener Hofkapelle, dem Tonkünstlerorchester Niederösterreich, dem Mozarteumorchester Salzburg, dem Wiener Concertverein, dem Wiener Kammerorchester, dem Webern Symphony Orchester – sammeln. Außerdem war er mehrmaliges Mitglied der Sommerakademie der Wiener Philharmoniker im Rahmen der Salzburger Festspiele. Konzertreisen führten ihn bereits zu den BBC Proms in London, zum Lucerne Festival in der Schweiz und in die USA. Seit Oktober 2012 ist Thomas am Stadttheater Klagenfurt engagiert und somit Mitglied des Kärntner Sinfonieorchesters (KSO). Zudem ist Thomas auch noch Mitglied des 2010 gegründeten Ensembles „phil-Blech Wien“, mit Musikerkollegen unter anderem aus den Reihen der Wiener Philharmoniker, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Wiener Blechblas- und Schlagwerktradition im Ensemble aufrecht zu erhalten. Bei Wettbewerben wie „Prima la Musica“ und „Musik in kleinen Gruppen“ konnte er sich sowohl solistisch als auch im Ensemble zahlreiche Preise auf Landes- und Bundesebene erspielen.