Tenor

Woohjun Park studierte an der Chongshin University in Seoul (Südkorea) Sologesang, sowie am Konservatorium Wien Klassische Operette und Oper. Auf der Bühne sang er Partien wie Nemorino in L´Elisir d´amore (Koreakulturhaus), Rodolfo in La Bohème (Kaisersaal), Gefährte von Aladdin in der Kinderoper Aladdin (Wiener Staatsoper), Monostatos in Die Zauberflöte (Theater Akzent), Alfred in Die Fledermaus (Theater an der Gumpendorfer Straße) sowie Camille de Rosillon in Die lustige Witwe (Theater an der Gumpendorfer Straße, Stadttheater Weiner Neustadt). Als Chorsänger war er im Zusatzchor der Wiener Staatsoper sowie bei den Salzburger Festspielen engagiert. Seit 2013 ist er festes Mitglied im Chor des Stadttheaters Klagenfurt. Als Solist war er hier zuletzt als Zweiter Bauer in Pagliacci zu sehen.