Yannick Badier wurde 1981 in Marseille geboren. Mit 6 fängt er an zu tanzen. Seine professionelle Ausbildung bekommt er am Conservatoire National de Danse in Avignon. 2001 beginnt er seine Tanzkarriere an den Vereinigten Bühnen Graz unter der Leitung von Darrel Toulon. 2 Jahre lang arbeitet er mit verschiedenen Choreographen zusammen ( Francesca Harper, Gideon Oberzanek, Catherine Guerin u.a), bevor er nach Barcelona zieht. Mit dem katalanischen Choreographen Ramon Oller und seiner Metros Companya de dansa tanzt und tourt er weltweit, bis ins Joyce Theatre N.Y. Von 2007 bis 2009 lebt Yannick in Berlin, wo er in zahlreichen Projekten in Deutschland und der Schweiz mitwirkt. 2008 und 2009 nimmt er unter der Leitung von Jochen Heckmann und Philippe Saire am Coaching Projekt für Choreografen Siwic in Zürich teil, bevor der Choreographer Marco Santi ihn für seinen neuen Tanzensemble am Stadttheater St Gallen wählt. Dort ist er nicht nur in verschiedenen Tanztheaterproduktionen, sondern auch in Musicals ( Der Mann von La Mancha ) und Opern ( Alcina ,  The Fairy Queen ) zu erleben. In dieser Zeit beginnt er seine Gesangsausbildung, zuerst als Countertenor, dann als Tenor. Er arbeitet zusammen mit den Komponisten Anne Champert (2010), Paul Giger (2011) und Jay Schwarz (2012), im Rahmen der St Galler Festspiele. 2012 ist er auch bei der Gründung des Kollektivs Rotes Velo Tanzkompanie dabei. Mit Rotes Velo und dessem Stück  Alberto, der Mann der geht  über Alberto Giacometti war er im letzten Sommer in Argentinien und der Schweiz zu sehen. Jetzt wohnt Yannick in Basel und ist als Tänzer, Tanzdozent und Sänger tätig.