Die Eröffnungspremiere steht unter musikalischer Leitung des designierten Chefdirigenten Alexander Soddy. Regie führt die erfolgreiche deutsche Theaterregisseurin Anna Bergmann. In den Hauptrollen Celine Byrne als Agathe und Stephan Rügamer als Max. Das Ännchen singt die in Kärnten geborene, bekannnte Sopranistin Eva Liebau. In einem abgelegenen Dorf: Max und Agathe, die Tochter des Erbförsters Kuno, wollen heiraten. Doch nur wenn Max erfolgreich öffentlich einen Probeschuss absolviert, ist die Heirat möglich. Aus Prüfungsangst gelingt Max kein Schuss mehr. Jäger Kaspar überzeugt ihn, mit den teuflischen Mächten einen Bund einzugehen. Um Mitternacht steigen sie hinab in die finstere, sagenumwobene Wolfsschlucht, um treffsichere Freikugeln zu gießen…Die Oper Carl Maria von Webers kontrastiert in romantischer Manier heiter Ländliches mit der diabolisch schaurigen Sphäre der Wolfsschlucht. Bei näherem Hinsehen offenbart die so friedlich erscheinende Dorfgemeinschaft albtraumhafte Züge. Eindrücklich schildert die Oper die Nöte, die sich für die beiden jungen Menschen daraus ergeben.

Einführungsmatinee 2. September 2012, 11.00 Uhr (Bühne)
Moderation: Intendant Florian Scholz

Premiere 13. September 2012, 19.30 Uhr

Dauer: ca. 2 Std 40 Min., eine Pause
Empfohlen ab 14 Jahren

Wir bieten eine theaterpädagogische Einführung für Jugendliche vor Aufführung des Stückes an. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an unsere Theaterpädagogin Elisa Weiß:  e.weiss@stadttheater-klagenfurt.at