08. August 2017 – 20.00 Uhr
Congress Center Villach

Das KSO begibt sich unter der Leitung von Jader Bignamini auf eine musikalische Reise durch die Schweiz, Österreich, Rumänien und Tschechien: Rossinis Ouvertüre zu Wilhelm Tell mit ihren  Schilderungen der Schweizer Bergidylle, in die der stürmische Freiheitsmarsch hereinbricht, eröffnet den Abend. Staatsopern-Bariton Clemens Unterreiner singt Mahlers Lieder eines fahrenden Gesellen, in denen die „schöne Welt“ beschworen wird. Mit seiner ersten Rumänischen Rhapsodie ist George Enescu als  20-Jährigem ein großer Erfolg gelungen, indem er in rhapsodischer Manier Motive aus der rumänischen Volksmusik aufgriff. Höhepunkt des Abends ist Dvořáks 8. Sinfonie.
Gioachino Rossini Ouvertüre zur Oper Wilhelm Tell
Gustav Mahler Lieder eines fahrenden Gesellen für Singstimme und Orchester
George Enescu Rumänische Rhapsodie A-Dur, op. 11 Nr. 1
Antonín Dvořák Sinfonie Nr. 8 G-Dur, op. 88

In Kooperation mit

INFORMATIONEN & KARTEN
Carinthischer Sommer
TELEFON +43 (0) 1 / 596 81 98
TELEFON +43 (0) 4243 / 25 10
office@carinthischersommer.at
www.carinthischersommer.at