Konzerthaus Klagenfurt

Auch das Jahr 2019 wird in gebührender Weise mit einem Konzert des KSO eröffnet. Wie gewohnt erklingen mitreißende Melodien der Wiener Walzer- und Polkakönige insbesondere aus der Strauss-Dynastie. Daneben werden effektvolle Ouvertüren von Rossini und Offenbach zu hören sein. Doch auch nachdenkliche Töne werden zum Neuen Jahr angeschlagen: Die aufstrebende italienische Violinistin Francesca Dego präsentiert Tschaikowskis   Violinkonzert, in dessen ersten beiden Sätzen sich eine Gefühlswelt melancholischer Sehnsucht auftut. Erst im Finalsatz ändert sich die Stimmung, wenn die Violine in geradezu wahnwitziger Virtuosität das zunächst zögerliche Orchester zu einem extrem schnellen Tanz hinreißt. Am Pult des KSO steht erstmals der junge  italienische Dirigent Daniele Rustioni, der mit der Saison 2017/18 die musikalische Leitung der Opéra National de Lyon übernommen hat.

P. I. Tschaikowski Violinkonzert D-Dur op. 35
Werke von Rossini, Offenbach und der Strauss-Dynastie

KSO-Schüler-/Studenten-Special
Schüler und Studenten erhalten für dieses Konzert ermäßigte Karten zu Euro 7,– (Kategorie III).