Technische Unterstützung für Menschen mit Hörbeeinträchtigung

Als besonderes Service für Menschen mit Hörbeeinträchtigung wurden im Stadttheater Klagenfurt in den Bereichen Galerie und Parkett Induktionsschleifen verlegt.

Die meisten Hörgeräte (ca. 85%) besitzen eine sogenannte T-Spule (Telefonspule) um Induktionsschleifenanlagen nutzen zu können. Sollte diese Funktion vom Hörgeräteakustiker noch nicht aktiviert worden sein, muss er dies auf Wunsch kostenlos nachträglich ausführen. Um die Audiospur über das Hörgerät empfangen zu können, muss der Hörgeräteträger sein Hörgerät lediglich auf die Funktion „T“ stellen. Im Betrieb wird von der Kabelschleife ein schwach magnetisches Wechselfeld aufgebaut. Im Hörgerät wird das Magnetfeld durch die Empfangsspule in ein Audiosignal umgewandelt, welches in Folge der individuellen Hörbeeinträchtigung angepasst wird.

Im Stadttheater Klagenfurt können hörbeeinträchtigte Personen die Audiosignale in folgenden Bereichen nutzen:

Parkett: Reihe 8 Sitz 3-22 / Reihe 9 Sitz 3-22/ Reihe 10 Sitz 14-22/ Reihe 11 Sitz 14-22 Reihe 12 Sitz 14-22

Galerie: Reihe 2 Sitz 3-20/ Reihe 3 Sitz 3-20/ Reihe 4 Sitz 3-20/ Reihe 5 Sitz 3-20

Elektrische Störfelder beeinträchtigen die Empfangsqualität empfindlich. Aus diesem Grund war es technisch leider nicht möglich, auch für die Plätze am Balkon eine Induktionsanlage zu installieren