Wien zur Zeit Kaiserin Maria Theresias: Die verheiratete Feldmarschallin Fürstin Werdenberg und der junge Graf Octavian pflegen eine Liebschaft. Eines Morgens werden sie vom Vetter der Feldmarschallin, Baron Ochs auf Lerchenau, gestört. Er bittet seine Cousine, ihm für seine Hochzeit mit Sophie, Tochter einer reichen, neugeadelten Familie, jemanden zu empfehlen, der nach alter Sitte der Braut am Hochzeitstag eine silberne Rose überreicht. Die Feldmarschallin schlägt Octavian vor. Bei der Übergabe der Rose verlieben sich Octavian und Sophie fatalerweise aber sofort ineinander. Von Ochs’ plumpen Manieren ist Sophie hingegen entsetzt…

Der Rosenkavalier ist die große Eröffnungsproduktion der Spielzeit 2013/14. Die musikalische Leitung übernimmt der neue Chefdirigent Alexander Soddy, Regie führt Marco Štorman, der in Klagenfurt bereits sehr erfolgreich Elfriede Jelineks Winterreise inszenierte. In der Rolle der Ferldmarschallin Fürstin Werdenberg ist die mehrfach ausgezeichnete Sopranistin Betsy Horne zu sehen. Angela Brower war in Cosí fan tutte an der Seite von Rolando Villazón zu erleben und wird in Klagenfurt den Octavian singen. Die Rolle der Sophie singt die südafrikanische Sopranistin Golda Schultz, sie ist in dieser Spielzeit festes Ensemblemitglied an unserem Haus.

Mit deutschen Übertiteln

Einführungsmatinee 08. September 2013, 11.00 Uhr (Bühne)
Moderation: Intendant Florian Scholz

Premiere 19. September 2013, 18.30 Uhr

Achtung: Beginnzeit 18.30 Uhr

Dauer 4 Stunden 15 Minuten (2 Pausen)

 

Fotos (c) Christian Kaufmann