Lisa ist acht, kann aus Altmetall Computer löten und sucht mithilfe eines Programms im Weltraum nach außerirdischem Leben. Aus gutem Grund, denn ihr Leben auf Erden ist, seit ihre Eltern ihre Jobs verloren haben, sehr unerfreulich.  Gemeinsames gibt es nicht mehr. Eines Abends landet tatsächlich ein Raumschiff im Wald hinter Lisas Siedlung. Als die außerirdische Reisegruppe überstürzt wieder abreist, bleibt einer von ihnen zurück: Klakalnamanazdt, von Lisa kurz Walter genannt. Auf Walters Planeten wird vor allem gekuschelt, gespielt und aufeinander aufgepasst; Lisas Alltag gefällt ihm ganz und gar nicht – und so macht er sich daran, in ihrem Leben aufzuräumen …

Das erste Kinderstück der bekannten Autorin ist ein eindringlicher, feinsinniger Text über Freundschaft und über kleine Schritte in schwieriger Lage. Weit entfernt von verlogener Selbstermächtigungsprosa gibt Sibylle Berg ihrer Heldin die  Möglichkeit, längst nicht alles, aber doch manches eigenständig zu verändern.

Empfohlen ab 8 Jahren

In Kooperation mit dem Kärntner Landeskonservatorium

Spielstätte Jazzclub Kammerlichtspiele

Frühjahr 2018 – Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben!