Schwanensee ist nicht nur regelmäßigen Theaterbesuchern zum Inbegriff des Balletts schlechthin geworden. Die in Laibach umjubelte Produktion des Slowenischen Nationaltheaters Ljubljana kommt nun als Gastspiel in einer von Lynne Charles erarbeiteten Choreographie auf die Bühne des Stadttheaters Klagenfurt. Lynne Charles war erste Solistin bei John Neumeier und Maurice Béjart und arbeitet weltweit als Choreographin und Tanzpädagogin.  Das Ensemble umfasst mehr als 50 Tänzerinnen und Tänzer. In einigen Vorstellungen wird auch der aus Kärnten stammende Lukas Zuschlag als Solist zu erleben sein.

Der Prinz, der von seiner Mutter gedrängt wird, sich eine Braut zu suchen; die junge Prinzessin, die von einem Bösewicht in einen Schwan verwandelt wird; der nur durch die Liebe zu durchbrechende böse Zauber – in  Tschaikowskis berühmtestem Ballett werden zahlreiche Märchenmotive der mitteleuropäischen und russischen Literatur aufgegriffen. Die gleichermaßen romantische wie düstere Handlung, die mit dem Tod der Liebenden in  den Wassern des Schwanensees endet, wird vom Komponisten in mitreißende Musik gefasst.

Dauer ca. 3 Stunden (inkl. Pause nach dem 2. Akt)

Szenenfotos (c) Tiberiu Marta
Fotos Premierenfeier (c) Thomas Hude