Home ProduktionGroße Sinfonie C-Dur
KSO-Konzerte
Termin: So, 01.12.2019
Spielstätte

Konzerthaus Klagenfurt

Konzerteinführung

18.30 Uhr im Mozartsaal

Karten

Euro 25,50 bis Euro 47,50
Schüler/Studenten • Euro 7,–

Große Sinfonie C-Dur

DIRIGENT Nicholas Carter • VIOLINE Alena Baeva • Kärntner Sinfonieorchester

Von einer mittelalterlichen Legende um Eifersucht und Hexerei handelt Robert Schumanns einzige Oper Genoveva.  Als Drama im Miniaturformat erzählt die Ouvertüre die Geschichte als Streit zweier Männer um eine Frau. Über Franz Schuberts 1826 vollendete, aber erst 1839 uraufgeführte „Große“ Sinfonie C-Dur äußerte sich Schumann überschwänglich: Er sprach von „meisterlicher Technik“, „Leben in allen Fasern“, „Kolorit bis in die feinste Abstufung“ und schließlich, in Anspielung auf ihre für die Entstehungszeit außerordentlichen Ausmaße, von einer „himmlischen Länge“. In der  Melodienseligkeit des Werkes entfaltet sich ganz der große Liedkomponist der Romantik. Von einer optimistischen Grundhaltung und fast unwirklicher Schönheit ist auch Béla Bartóks zweites Violinkonzert geprägt, das von der russischen Virtuosin Alena Baeva zur Diskussion gestellt wird.

Robert Schumann Ouvertüre zur Oper Genoveva op. 81
Béla Bartók Violinkonzert Nr. 2 Sz 112
Franz Schubert „Große” Sinfonie C-Dur D 944

KSO-Konzerte
Premiere: So, 01.12.2019
Dernière: So, 01.12.2019
Spielstätte

Konzerthaus Klagenfurt

Konzerteinführung

18.30 Uhr im Mozartsaal

Karten

Euro 25,50 bis Euro 47,50
Schüler/Studenten • Euro 7,–

Termine & Karten

Karten