Home ProduktionRheinische Sinfonie
KSO-Konzerte
Termin: Sa, 03.10.2020
Spielstätte

Konzerthaus Klagenfurt

Karten

Musikverein Kärnten
(0463) 55 410

Rheinische Sinfonie

DIRIGENT Nicholas Carter • VIOLINE Anush Nikogosyan • Kärntner Sinfonieorchester

Im ersten Konzert der Saison präsentieren Nicholas Carter und das Kärntner Sinfonieorchester Werke dreier Giganten der Romantik und fächern das Ausdrucksspektrum dieser Epoche in seiner ganzen Vielfarbigkeit auf. Mit seiner vierten Oper Der fliegende Holländer schlug Wagner seinen Weg in Richtung der neuen Opernform des Musikdramas ein. Die stürmische Ouvertüre beschwört die ungestüme Macht des Meeres ebenso herauf wie die schattenhafte Vergangenheit, aus der das Geisterschiff der Titelfigur an die Gestade der Gegenwart getrieben wird. Das 1877 und 1878 während der Ferienaufenthalte Brahms’ in Pörtschach entstandene Violinkonzert schlägt dagegen den Bogen von lyrisch strömendem Streicherklang im ersten zu temperamentvoller Brillanz im Finalsatz. Übersprudelnde Lebensfreude charakterisiert auch Schumanns „Rheinische“ Sinfonie – lediglich im feierlich-düsteren vierten Satz, der von der Inthronisationsfeier des Erzbischofs von Köln als Kardinal im Jahre 1850 inspiriert wurde, verdunkelt sich die Stimmung vorübergehend.

Richard Wagner
Ouvertüre zur Oper Der fliegende Holländer

Johannes Brahms
Violinkonzert D-Dur op. 77

Robert Schumann
Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 „Rheinische“

KSO-Konzerte
Premiere: Sa, 03.10.2020
Spielstätte

Konzerthaus Klagenfurt

Karten

Musikverein Kärnten
(0463) 55 410

Termine & Karten

Keine Termine vorhanden.